Vollkornbrot

Vollkornbrot - gesund und lecker


Wenn Sie ein Vollkornbrot kaufen wollen, sollten Sie darauf achten, dass es Bio ist. Für Vollkornprodukte wird das ganze Korn verwendet. Bei Brot ohne Bio Qualität gelangen die Spritzmittel von den äußeren Schichten in Ihr Brot.... mehr...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 16 von 16


Hiervon häufig getagged
Oft wird sogar vor der Ernte nochmal gespritzt, damit das Korn gleichmäßig abreift. Diese Spritzmittel stehen im Verdacht, Krebs zu erregen.

Und deshalb verwenden wir nur ungespritzes Bio Getreide von regionalen Landwirten. Für unsere Roggenvollkornbrote verwenden wir nur den Roggen vom Schellehof aus Struppen. Dieses Jahr hat Bauer André extra für uns Lichtkornroggen angebaut. Lichtkornroggen ist nicht so dunkel wie die üblichen Roggensorten. In den letzten Jahren wurden vermehrt dunkle Roggensorten gezüchtet. Lichtkornroggen sorgt dafür dass das Brot etwas heller ist, so wie es früher üblich war. Außerdem ist der Brotgeschmack etwas milder.  Dieser Roggen wird einmal in der Woche frisch auf einer Steinmühle vermahlen. Wir backen dann daraus verschiedene Roggen- und Roggenvollkornbrote.


Ab wann darf Vollkornbrot eigentlich Vollkornbrot heißen?

Um ein Brot Vollkornbrot zu nennen, muss von dem verwendeten Mehl mindestens 90% Vollkornmehl sein. So darf man in einem Roggenvollkornbrot auch 10 % Weizenmehl verwenden. Diese Angaben sind Lebensmittelrechlich geregelt in den "Leitsätzen für Brot und Kleingebäck"


Hinweis: Deshalb fragen Sie am besten immer nach reinem Roggenbrot (100 % Vollkorn), wenn sie ein reines Vollkornbrot kaufen möchten.
Wir empfehlen Ihnen hier unser saftiges und langhaltbaren Rainer Roggen.
Dieses Vollkornbrot ist ohne Hefe und besteht aus 100 % Rogggen.

Bestellen Sie jetzt Vollkornbrot online, direkt bei Ihrem Handwerksbäcker. Bei uns findet jeder sein Lieblingsbrot - nutzen Sie hierfür am besten die Filter Funktion am linken Rand der Seite!