Unsere Geschichte


1991 - Gründung

Olaf und Carola Spiegelhauer übernehmen die Bäckerei Ehrlich, und machen sich als Bäckerei Spiegelhauer in Pirna selbstständig.


 

1996 - Neue Verkaufstelle

Eine weitere Verkaufsstelle in Heidenau entsteht. Großes Wachstum war nie das Ziel, sondern "klein und fein" das Motto.


 

2002 - Hochwasser

Das Elbe Hochwasser zerstört die gesamte Bäckerei in Pirna. Nach 6 Monaten Wiederaufbau wird der Betrieb wieder aufgenommen werden.


 

2004 - Umzug einer Verkaufsstelle

Das Ladengeschäft aus Heidenau wird an einen neuen und nicht weit entfernten Standort verlegt.
Es entseht ein schönes Café mit eigener Eisherstellung.


 

2006 - Zweites Hochwasser

Erneut überraschte uns das Hochwasser und zerstörte unsere Mehlsilo-Anlage.
Glücklicherweise war das Hochwasser von den Außmaßen nicht mit 2002 zu vergleichen.
Aus diesem Grund hielten sich die Schäden in einen überschaubaren Rahmen.


 

2012 - Ein Familienmitglied tritt ins Unternehmen ein

Erik Spiegelhauer tritt ins Unternehmen ein. Nach einer Ausbildung zum Modellbauer erlernt er im Familienbetrieb das Bäckerhandwerk.

Neben der Ausbildung zeigt Erik viel Engagement für den familären Handwerksbetrieb und eröffnet ohne Vorkenntnisse ein neues Vertriebsstandbein im Internet. Wenige Monate später erfolgten die ersten Resultate und es entstanden die ersten Verkäufe über die eigene Website.


 

2013 - Drittes Hochwasser 

Das Hochwasser zerstört erneut im Sommer unsere Bäckerei in Pirna, zwar konnte der Großteil des Inventars gesichert worden, aber das Herzstück der Bäcker (unser Ofen) wurde schwer getroffen.

Die Backstube blieb deswegen bis Oktober geschlossen. Während der Reperaturarbeiten entschieden wir uns grundlegende Sachen zu ändern. Wir überarbeitenden unser Verkaufskonzept, entschieden uns für einen schrittweisen Sortimentswechsel von konventionellen Produkten zu Bio- und Demeter Backwaren und überlegten uns Konzepte, wie wir uns auf ein erneutes Hochwasser vorbereiten können.

2013 (Oktober) das Ladengeschäft in Pirna wurde wieder geöffnet. Der Ofen der Bäckerei wurde repariert.
Als Vorsorge für ein weiteres Hochwasser wurde die Siloanlage entfernt und der Laden soweit konstruiert, das eine schnelle Sicherstellung des Inventars jederzeit möglich ist.


 

2015 - Produktumstellungen und betriebliche Veränderungen

Das gesamte Brot und Brötchensortiment ist auf Bio / Demeter umgestellt.

Zum Jahresende 2015 trennten wir uns von unserem Café in Heidenau, um uns noch mehr auf die Produktion von Bio- und Demeter Backwaren zu konzentrieren.

Die dadurch frei gewordenen Kapazitäten nutzen wir für die Belieferung des Fachhandels und die Verstärkung des Online-Vertriebs.


 

2016 - Ein neuer Meister 

Nachdem Erik Spiegelhauer seine Ausbildung abgeschlossen hat, erhielt er in diesem Jahr hocharchtungsvoll seinen Meisterbrief zum Bäckermeister.


 

2017 - Es wird gemütlich 

Der Platz in unserer kleinen Bäckerei wird langsam begrenzt.
Die ersten Gedanken, Ideen und Pläne für eine Erweiterung des Geschäftes werden geplant.


 

2018 - Die suche nach einen neuen und hochwassersicheren Betriebsstandort 

Das Grundstück in Lohmen für unsere Vergrößerung wurde gefunden.
Die ersten Skizzen und Zeichnungen unserer neuen Bäckerei enstehen.


 

2019 - Ein Familienmitglied tritt ins Unternehmen ein 

Curt Spiegelhauer tritt nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung zum Industriekaufmann
ins Unternehmen ein.


 

2020 - Baubeginn! Eine Bäckerei im Grünen entsteht

In Lohmen, ca. 25 km entfernt von Dresden und auch bekannt als Hauptzufahrt zur sehenswerten Basteibrücke wird unsere neue Bäckerei errichtet.
Sie beinhaltet neben unserer Backstube auch den Versand, das Lager sowie eine kleine Verwaltung.

Geplant ist die Fertigstellung im Oktober, aufgrund der Coronapandemie verschiebt sich jedoch der Fetrigstellungstermin ins nächste Jahr.


Erneute Kultivierung des verschollenen "Pirnaer Roggens"

Zeitgleich startet eine Kooperation mit unseren langjährigen Partner "Bauernhof Steinert"
Mit seiner Hilfe erfolgt die erneute kultivierung des verschollenen "Pirnaer Roggens", eine Roggenart die früher ansässig in unserer Region war.
Ziel dabei ist es, diesen Roggen erneut zu kultivieren, weiterzuverarbeiten und zukünftig täglich in unseren frischen Broten zu verbacken.


 

2021 - Fertigstellung der neuen Bäckerei! 

Die meisten Handwerkerarbeiten sind abgeschlossen, Die Produktion wird fristgerecht zum 04.01.2021 aufgenommen. Währenddessen erfolgt außerhalb des Betriebsgebäudes die langwierige Erschließung der Außenanlagen.


Eröffnung einer neuen Filiale

Am 01.07.2021 eröffneten wir in Dresden-Loschwitz am Körnerplatz 7 eine neue Filiale.
Der neue Backwarenladen ist nicht weit entfernt vom blauen Wunder und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ideal zu erreichen. In den kleinen aber feinen Laden bieten wir neben unserem vollständigen Brot- und Feingebäcksortiment auch Kaffee zum mitnehmen an.