Roggen

Lieben Sie auch ein herrlich kräftiges, dunkles Brot? Dann brauchen Sie Roggen dafür. Denn dieses Getreide ist Ursprung von Farbe und Geschmack solcher Gebäcke. Bei uns im Online-Shop der Bio-Bäckerei Spiegelhauer erhalten Sie alle Varianten dieses Getreides: Ob als Korn, als Schrot oder als Mehl. Schauen Sie sich jetzt um und bestellen sich Ihre Roggen-Produkte – in Bio- oder sogar Demeter-Qualität!

... mehr...
Champagnerroggen

Norddeutscher Champagnerroggen stammt ursprünglich aus...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13

Roggenkörner – Roggen zum Selbst Mahlen

Bei uns im Online-Shop bieten wir Ihnen natürlich zunächst einmal unseren Roggen in seiner ursprünglichen Form als Korn an. Hier haben Sie die freie Wahl, was Sie mit ihm anstellen wollen: Mahlen Sie ihn ganz frisch zu Mehl oder Schrot und verarbeiten ihn dann zu einem leckeren Brot! Oder lassen Sie die Körner keimen und nutzen sie dann zum Beispiel als würziges Topping auf einem Salat.

Neben unseren Demeter-Roggenkörner bieten wir Ihnen übrigens auch noch Bio-Champagnerroggen als Korn an. Diese spezielle Winterroggensorte ist als Mehl besonders gut zum Backen geeignet und hat einen noch intensiveren Geschmack. Probieren Sie sich einfach einmal aus und entdecken die Vielseitigkeit des Roggens. Und um diesen auch wirklich möglichst lange zu genießen ist unser Tipp, dass Sie die Körner immer möglichst dunkel, kühl und trocken lagern.

Mehl und Schrot – mit Roggen backen

Wo das Getreide ist, ist auch das Mehl und der Schrot nicht weit. Wollen Sie sich das Mahlen sparen, können Sie also mit unserem Demeter Roggenmehl Type 1150 direkt loslegen. Damit Sie ein herrlich aromatisches und saftiges Brot erhalten, empfehlen wir aber, mit Sauerteig zu arbeiten. Für die Extraportion Ballaststoffe können Sie übrigens auch zum Roggenvollkornmehl greifen.

Alternativ bieten wir Ihnen auch Roggen als Schrot an. Sowohl der Feine, als auch der Grobe werden auf Steinmühlen vermahlen, wodurch die Körner gequetscht werden und dadurch später im Teig besser quellen. Überzeugen Sie sich selbst davon und probieren sich am Backen mit zum Beispiel unserem Roggenvollkornschrot aus.

Ob beim Schrot oder beim Mehl – achten Sie aber bitte immer darauf, die Produkte gut verschlossen zu lagern und innerhalb von 3 Monaten aufzubrauchen! Ansonsten besteht bei Vollkornprodukten die Gefahr, dass die enthaltenen Keimlinge ranzig werden. Bei dem intensiven Aroma der Roggen-Backwaren wird Ihnen das aber sicher nicht schwer fallen. Bestellen Sie noch heute Ihre Variante des Roggens und legen Sie direkt los!