Spezialmehle

Spezialmehle  / Low-Carb-Mehl


Warum teilentölt und nicht entölt? Worauf sollte ich achten beim Kauf von Low-Carb-Mehl?

Um das Saaten beim Pressen voll zu entölen ist ein höherer Aufwand nötig, meist müssen Chemikalien eingesetzt werden um das gesamte Öl aus dem Rohstoff zu entfernen. Teilentöltes Mehl wird nur durch eine Ölpresse gedrückt und anschließend vermahlen. Es wird also wessentlich schonender verarbeitet und ohne den Einsatz von Chemikalien. Wichtig ist auch die Feinheit der Mehle, bei besonders harten Pressgut, wie z.B. Traubenkernen, hat man bei zu grobem Mehl (300 my und mehr) ein sehr Sandiges Gefühl im Mund. Deshalb empfehlen wir Traubenkernmehl mit 200 my, noch feiner ist zwar möglich aber sehr teuer.
Bei entöltenen / teilentölten Nuss und Saatenmehlen ist die Feinheit nicht so wichtig da diese von Natur aus weicher sind und bei der Teigbereitung besser quellen. Natürlich ist das Ergebniss immer besser wenn Sie die Mehle einige Stunden vor dem Backen in Wasser einweichen, im Verhältnis 1 zu 1 maximal 1 zu 3, abhängig von der Quellfähigkeit des Mehles.

Hier finden Sie besondere Mehle wie z.B:

Bio Kürbiskernmehl teilentölt
Bio Traubenkernmehl teilentölt 200 my
Bio Haselnussmehl teilentölt
Bio Hanfmehl teilentölt
Bio Mandelmehl teilentölt
Bio Kokosmehl teilentölt
Bio Leinsamenmehl teilentölt

Sie werden auch gern als Low-Carb-Mehl bezeichnet da Sie wenig Kohlenhydrahte und viel Eiweiß enthalten.

...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13